icon-sofortkontakt

+43 2747 25 35 0

 

Energieverteilung – Hoch-/Mittelspannung

Die Energieversorgung der Bevölkerung sichern

Know-how – Kompetenz – langjährige Erfahrung

Modernen Energieversorgungsanlagen fällt eine wichtige Schlüsselfunktion zu, denn vom reibungslosen Funktionieren aller Anlagenkomponenten hängt die sichere Versorgung der Bevölkerung ab. Die Aufgabenstellungen sind vielfältig, die Lösungen nicht immer einfach. Know-how, Kompetenz und langjährige Erfahrung machen uns zu einem zuverlässigen Partner für EVU´s und Betreiber von industriellen Anlagen.

Alles aus einer Hand vom Experten:

Jahrzehntelange Erfahrung, Kompetenz und Innovation – diese Kriterien machen uns zu einem zuverlässigen Partner für EVU´s, Seilbahngesellschaften und Betreiber von industriellen Anlagen.

Wir bieten umfangreiche Konzepte für Mittel- und Hochspannungs­technik wie Schaltanlagen, Trafos, Stationsleittechnik, Kabelmontagen und Engineering für die Ausführung von schlüsselfertigen Anlagen zwischen 6 kV und 110 kV.

Bewährte Technik Made in Austria – "Schubert Medium Voltage":

Die „Schubert Medium Voltage“ der Baureihe 12 kV und 24 kV ist die einzige luftisolierte, typ- und störlichtbogengeprüfte Mittelspannungsschaltanlage in Einfach- und Doppel-Sammel­schienenausführung, die komplett in Österreich hergestellt wird.

Die teil- oder vollgeschottete Anlage ist vielseitig einsetzbar, garantiert einen zuverlässigen Betrieb und eignet sich für alle Einsätze in der Energieverteilung. Die Verwendungsmöglichkeiten reichen von Industrie­betrieben über Wasserkraftwerke bis hin zu Umspannwerken.

Hohe Betriebssicherheit, Widerstandsfähigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit gelten als die herausragenden Markenzeichen. Unsere „Schubert Medium Voltage“ ist bauartgeprüft nach den internationalen IEC-Normen und garantiert höchsten Personen- und Anlagenschutz durch die Störlicht­bogen­prüfung bis 40 kA/1s nach IEC 62271-200. Dazu ist sie nach dem Qualitäts­sicherungs­system gemäß DIN EN 9001 zertifiziert und verwendet kein klimaschädliches SF6-Gas.

Ein Plus der Anlage ist auch ihre hohe Bedienerfreundlichkeit, was sich neben der logischen Konzeption der Schaltelemente auch im Aufdruck auf den Blindschaltbildern zur besseren Orientierung zeigt.

Die Anlagen können mit Leistungsschaltern von ABB, EATON, Siemens und Tavrida in Einschubtechnik ausgeführt werden. Bei den Hauptkomponenten wie Strom- und Spannungswandlern, Erdungsschaltern, Gießharz­isolatoren, Überspannungsableitern etc. kommen ausschließlich etablierte Lieferanten zum Einsatz.

Natürlich liefern wir auch das komplette Programm handelsüblicher Kompaktschaltanlagen Reihe 10 – 40,5 kV gas- und luftisoliert. Bis Reihe 24 kV bevorzugen wir luftisolierte Kompakt­schaltanlagen, Type: XIRIA, Fabrikat: EATON, mit welchen wir jahrzehntelange Erfahrung in Montage und Betrieb haben und daher dem Kunden ein umfassendes Service anbieten können.

Steuerungstechnik von Profis:

Auch Energieversorgungsanlagen kommen heute nicht mehr ohne automatische Steuerungen und Visualisierung aus. Daher rüstet Schubert Elektroanlagen die Schaltanlagen für Hochspannung sowie für Niederspannung mit dem erforderlichen Equipment für Energieoptimierung, Fernsteuerung, Notstrommanagement und dergleichen, je nach Kundenwunsch, aus.

Unser hauseigenes Portfolio umfasst von SPS-Steuerungen, Visuali­sierungssystemen bis zur Schaltanlagenleittechnik das komplette Programm inklusive sämtlicher Softwaredienstleistungen samt Nachbetreuung.

Damit das Licht nicht ausgeht:

Energieversorgungsanlagen funktionieren jahrein jahraus ohne Probleme und daher auch oft jahrelang unbeachtet und sind teils auch schon in Vergessenheit geraten. Wenn sie jedoch ihren Dienst versagen, dann sind die Folgen dramatisch.

Aus diesem Grund bestehen Versicherungen auf eine regelmäßige Wartung und Über­prüfung von Trafos und Schaltanlagen. Dies sollte jedoch jeder Anlage gegönnt werden. Schubert Elektroanlagen hat das erfahrene Personal und die Ausrüstung, um solche Über­prüfungen und Wartungen durchzuführen.

Regelmäßige Wartungen von Mittelspannungsanlagen in Industrie, Krankenhäusern, Wind­kraftanlagen, Wasserkraftwerken oder Bürogebäuden werden von uns ganzjährig durchge­führt.

Es stehen Hochspannungsprüfgeräte für Kabelprüfung, Hochstromquellen zum Test von Schutzsystemen, Infrarot-Kameras zur Überprüfung aller möglichen Verbindungen in Leistungsschränken und Trafos und alle erforderlichen Messgeräte für Erstprüfung und Wiederholungsprüfungen von Niederspannungsanlagen und Installationen zur Verfügung.

Entnahme von Ölproben bei Leistungstrafos ohne Betriebsunterbrechung und deren Analyse gehören ebenfalls zur regelmäßigen Wartung von Mittelspannungsanlagen. Nur die laufende, wiederkehrende Überprüfung kann die langfristige Anlagenverfügbarkeit gewährleisten.

REFERENZ-PROJEKTE

Umspannwerk Bockfließ
Bauzeit:
Ausbaustufe 1: Jänner 2006 bis Dezember 2006, Ausbaustufe 2: September 2008 bis Mai 2009
Auftragsumfang:

110 kV: 2 Leitungsabzweige, 2 Trafoabzweige, 1 Kupplung, komplette Sekundärausrüstung, Leittechnik und 16 Felder 24 kV DSS-Anlage

Umbau 20 kV Hauptschaltstation und Unterstationen
Constantia Teich GmbH Weinburg
Bauzeit:
Juni 2009 bis Jänner 2012
Auftragsumfang:

Planung, Lieferung und Montage von 20 kV-Schaltanlagen, Transformatoren und Niederspannungs-Hauptverteilungen

Energieversorgung Mariazellerbahn
Bauzeit:
Juli 2013 bis Dezember 2014
Auftragsumfang:

Planung, Fertigung, Lieferung und Montage der 30/7 kV, 25 Hz Energieversorgung

  • Umformerwerk Klangen (20 kV 50 Hz / 30/7 kV 25 Hz)
  • Unterwerk Rabenstein (30/7 kV 25 Hz)
  • Unterwerk Laubenbachmühle (30/7 kV 25 Hz)
  • Unterwerk Gösing (30/7 kV 25 Hz)
Gewächshaus Red Tomatoes Margarethen am Moos
Bauzeit:
Juni 2015 bis September 2015
Auftragsumfang:

Anspeiseleitung vom UW Enzersdorf/Fischa, 20 kV Energieversorgung mit:

  • 4 Trafostationen
  • Trafos (2x 3150 kVA, 2x 2500 kVA)
  • 20 kV Schaltanlagen
  • Niederspannungsverteilungen
Umspannwerk Schönkirchen
Bauzeit:
Mai 2010 bis April 2011
Auftragsumfang:

110 kV: 2 Leitungsabzweige, 3 Trafoabzweige, 2 Kupplungen, komplette Sekundärtechnik mit EB-Verteilung

Umspannwerk Wasenbruck
Bauzeit:
Jänner 2015 bis laufend
Auftragsumfang:

Umbau 110 kV-Anlage, Einbindung Fernwirkanlage, Neuerrichtung der Eigenbedarfsverteilung AC/DC, inkl. kompletter Sekundärtechnik und Errichtung von 2 neuen 110/20 kV Umspannerabzweigen